© TI Kirchen (Sieg)

Felsgruppe Hohe Ley Mudersbach

Auf einen Blick

  • Mudersbach

Die Felsengruppe Hohe Ley ist für Wanderer und Spaziergänger ein beliebter Punkt auf der linken Siegseite oberhalb von Mudersbach mit hervorragender Aussicht ins Siegtal. 2004 wurde hier die erste Marienstatue der Mariengrotte von der gegenüberliegenden Siegseite befestigt.

Die markante Felsengruppe liegt auf der linken Siegseite, 365 m ü.NN. im Mudersbacher Hauberg, in der Gemarkung Mudersbach. Kissenförmige Wülste rund um das Bergkreuz deuten auf untermeerische Vulkane hin. Die Felsengruppe wurde zusammen mit der Birker Ley am 13.08.1986 unter Naturschutz gestellt. Es wird berichtet, dass ein Mudersbacher Gastwirt 1915 auf dem Berggipfel ein Kreuz aufgestellt hat. Es hatte sich eingebürgert, zum Fest der Auferstehung des Herrn am Karfreitag eine Osterfahne dort zu hissen. Um 1955 hat der Stammtisch „Zur Linde “ die Pflege und Wartung des Kreuzes und die Anlage im Felsenmeer übernommen. 1981 wurde am Kreuz eine Gedenktafel für die 1973 verstorbene Schwester Edmundine angebracht. Sie hatte sich mit unermüdlichem Einsatz für alte und kranke Menschen eingesetzt und sich beim Bau des er sten Altenheimes „Sankt Josef“ verdient gemacht. Der Text lautet: "Weil Sie immer war bereit, sei Ihr dieses Kreuz geweiht. Schwester Edmundine 1897 - 1973." In der Osterzeit installiert der Stammtisch zur Linde ein beleuchtetes kreuz und zur Weihnachtszeit einen Stern mit Schweif, der auf der Halde unterhalb der Ley montiert ist. 2004 wurde die erste Marienstatue von der Mariengrotte, vom Stammtisch zur Linde, auf der Hohen Ley platziert und lädt in herrlicher Natur zum Verweilen ein. Von der Hohen Ley bzw. der darunterliegenden Halde, am Wanderweg XS (Sieghöhenweg) und M3, kann man einen herrlichen Blick über Mudersbach und in das Siegtal genießen.

Auf der Karte

Felsgruppe Hohe Ley Mudersbach
In der Steinebach (Birker Hauberg)
57555 Mudersbach
DE

Tel.: (0049) 271 35777
Fax: (0049) 271 356287
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.