© Mantomedia

Hexeneiche

Auf einen Blick

  • Gebhardshain

Eine knorrige alte Eiche von einer alten geschichte geprägt - das ist die Hexeneiche bei Elkenroth. Auf dem Druidensteig kommt ihr direkt an ihr vorbei.

Die knorrige Hexeneiche steht sagenumwoben direkt am Druidensteig. Nach einer alten Geschichte wurde ein Dömon hierher verbannt: In Elkenroth gab es vor langer zeit das Haus "Fluchs". Darin lebte eine Frau, die jedoch keine Ruhe fand, denn in dem Haus wohnte auch ein Dämon - eine Hexe. Diese trieb hier ihr Unwesen, gab furchterregende Stimmen von sich und redete in unverständlichen Lauten. Die alleinlebende Frau konnte und wollte nicht mehr im Haus bleiben. Da auch Gebete nicht halfen, begab sie sich auf eine Wallfahrt zum Kloster Marienstatt. Hier erzählte sie einem Pater von der Hexe in ihrem Haus und bat ihn, den bösen Geist daraus zu vertreiben. Eines Tages erschien dieser vor dem Haus der Frau und besprengte es mit Weihwasser. Dabei sprach er die Worte, die seit alters her zur Vertreibung böser Geister verwendet wurden. Mit Schreien, Gepolter und Brausen fuhr der Dämon aus dem Haus. Der Mönch trieb den Geist auf die "Hoh" zu und sprach dabei zur Frau: "Wenn du den Bösen sehen willst, so gehe hinter mir drein und schaue mir genau über die linke Schulter. Dann kannst du ihn sehen." "Nein und nochmal nein" rief jedoch die Frau "Nie und nimmer will ich den Teufel sehen." Als der Dämon auf der "Hoh" angekommen war, drehte er sich noch einmal um und schaute auf die Häuser von Elkenroth. Dabei flehte er den Mönsch an, er möge ihn doch wieder zurück ins Dorf lassen. Dieser aber verbannte den Dämon in eine Eiche hinter der "Hoh". Von nun an jammerte die Hexe erst recht und bat den Mönch, ihr doch zu erlauben, in jedem Jahr nur einen einzigen hahnenschritt auf Elkenroth zugehen zu dürfen, damit sie schließlich wieder das Haus besetzen könne. Der Pater aber erlaubte nichts dergleichen. Und so blieb die Hexe für immer in der Eiche.

Auf der Karte

Hexeneiche
Rathausplatz 1
57580 Gebhardshain
DE

Tel.: (0049)2741 291-118
E-Mail:
Webseite: www.vg-bg.de/willkommen-in-betzdorf-einer-stadt-zum-wohlfuehlen-2

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.