© Kreisarchiv des Rhein-Sieg-Kreises

Gedenkstätte "Landjuden an der Sieg"

Auf einen Blick

  • Windeck
Die neue Dauerausstellung stellt die Geschichte der Familie Seligmann in den Mittelpunkt, beginnend mit der Generation von Moses und Fanni Seligmann Mitte des 19. Jahrhunderts. Sie wird eng an regionalen Bezügen entwickelt; der Ort Rosbach wird in die Erzählung eingebettet, ebenso werden Bezüge zum jüdischen Leben im Kreisgebiet hergestellt. Die allgemeine deutsche Geschichte wird im Zeitraum des Ersten Weltkriegs bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs in der Binnenerzählung und in einem Zeitstrahl aufgenommen, da in dieser Zeit die Geschichte der Familie Seligmann mit der deutschen Geschichte und den furchtbaren Geschehnissen der Schoah tragisch verwoben ist. Die Ausstellung berücksichtigt zudem die Entwicklungen nach 1945.

BIS VORAUSSICHTLICH ENDE 2021 IST DIE GEDENKSTÄTTE (MUSEUMSGEBÄUDE) WEGEN SANIERUNGSARBEITEN UND NEUKONZEPTION DER DAUERAUSSTELLUNG GESCHLOSSEN. DIE VERANSTALTUNGSREIHE IST HIERVON NICHT BETROFFEN UND FINDET WIE ANGEKÜNDIGT STATT.


Auf der Karte

Gedenkstätte "Landjuden an der Sieg"
Bergstraße 9
51570 Windeck - Rosbach
Deutschland

Tel.: +49 2241/ 132565
Fax: 02241 133271
E-Mail:
Webseite: www.ns-gedenkstaetten.de/nrw/windeck-rosbach/besucherinformationen.html

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.