Natursteig Sieg - Etappe 9: Au (Sieg) bis Wissen

Liebesgeständnisse mit Siegblick

Länge: 18,4 km (ohne Zuwege 13 km) / Höhenmeter: 500 m / Gehzeit: 5,5 h / Stempelstelle: Tisch in der Liebeslaube Kanzelsley

Durch dichtes Waldreich blinzelt die Sieg ehe sich auf den Höhen über dem Fluss romantische Blicke ins Tal eröffnen

TOURPROFIL
Überwiegend breite Wege in leichtem Terrain
Schöne Blicke ins Siegtal
Lebendiges Waldleben
• Idyllisches Holperbachtal

TIPP
• Die legendäre Liebeskanzel „Kanzelsley“



Verbindung zum Westerwald-Steig möglich


Weiterer Erfahrungsbericht bei www.wandernbonn.de

Etappe_9_1.JPG
Etappe_9.JPG
01_Etappe09.jpg
03_Etappe09.jpg
04_Etappe09.jpg

Vom Bahnhof Au (Sieg) geht es zunächst ans Ufer der quirligen Sieg. Hat man hier kurzzeitig noch den Stahl und Beton zweier Brücken über dem Kopf, sieht man nach wenigen Schritten nur noch das Blätterdach über sich. Dichter Wald umgibt den mit gelbem Natursteig Sieg-Logo markierten Zuweg bis zum Hauptweg oberhalb des Bahnhofs. Weiter geht es auf dem Hauptweg in Richtung Wissen. Durch dichten Waldbestand glitzert immer mal wieder das Wasser der Sieg, ehe der Wald sich auf dem Hochplateau oberhalb von Opperzau öffnet und weit über das Siegtal blicken lässt. Hinab ins Tal, den Bellinger Bach gequert und wieder hinauf nach Dünebusch. Hier thront die Kanzels Ley hoch über dem „Hämmscher Land“, ein toller Ausblick über das romantische Siegtal tut sich auf. Hinab ins Tal des Holperbaches und wieder hinauf nach Bitzen. Das kleine Örtchen durchqueren, dann geht’s wieder steil hinab zum und über den Holperbach. Hinauf nach Holschbach, hier tut sich ein letztes Mal ein schmucker Blick auf die Hügel über dem Siegtal auf, ehe der Zuweg nach Wissen erreicht ist. Dieser endet am Bahnhof Wissen, der 2018 als "Wanderbahnhof Rheinland-Pfalz" ausgezeichnet wurde.

Routenmarkierung

NAT_Logo_ohneSchrift_18.jpg

Hier buchen und kostenlos Bus und Bahn fahren!