Hexenweg - ab Herbst 2020

Dunkle Zeiten im Wildenburger Land

Länge: 7,9 km / Höhenmeter: 290 m / Dauer: 3-3,5 h

Start und Ziel: Wanderparkplatz am Landgasthof Wildenburger Hof

Entlang des knapp 8 km langen Rundwanderweges um Friesenhagen erfahren Sie Wissenswertes zur Hexenverfolgung im Wildenburger Land. Die Sehenswürdigkeiten entlang des Weges, wie die Rote Kapelle oder die Wildenburg, sind Zeugen dieser dunklen Zeit.
Der abwechslungsreiche Weg führt über die Höhen des Wildenburger Landes, durch dichte Wälder und das idyllische Dörfchen Friesenhagen mit seinen bezaubernden Fachwerkhäusern. Das Wildenburger Land mit dem Kirchspiel Friesenhagen war im 16. und 17. Jh. eine Hochburg der Hexenverfolgung, die in ganz Europa wütete. Zahlreiche Menschen aus Friesenhagen und Umgebung wurden in dieser Zeit verurteilt und hingerichtet. Noch heute ist die Erinnerung an die dunklen Zeiten der Hexenverfolgung in der Region lebendig.

TOURPROFIL
• Rundwanderung über die Höhen um Friesenhagen mit einigen moderaten Anund Abstiegen
• Breite gut begehbare Feld - und Waldwege mit kurzen asphaltierten Strecken im Ort Friesenhagen
• ausgestattet mit Infotafeln
• gut geeignet für größere Gruppen

Trail&Rail

Höhenprofil

Rote Kapelle
Rote Kapelle
Schloss Crottorf
Rochuskapelle
Rochuskapelle

Start und Ziel
Wanderparkplatz am Landgasthof Wildenburger Hof, Krottorf 7, 51598 Friesenhagen (50°54‘12.3“N7°47‘08.7“E)

Anfahrt mit PKW:
A 560, mit Anschluss B 8 ab Hennef in Richtung Uckerath / Altenkirchen bis Weyerbusch, dann auf L 276 / K 7 bis Rosbach, weiter Richtung Kohlberg, Holpe, Volpershausen bis Krottorf.

Auf dem Hexenweg geht es vom Parkplatz am nahe gelegenen Schloss Crottorf zunächst steil bergan in die Wälder rund um Friesenhagen. Nach kurzem Aufstieg eröffnet sich ein breiter, gut begehbarer Forstweg. Bald darauf führt der Weg bergab zu einer asphaltierten Straße, der Sie über den rauschenden Nädringer Bach folgen. Bald schlängelt sich der Weg den Rollsberg hinauf zur Rochuskapelle. Der weite Ausblick über Wiesen und Felder lädt zu einer Rast ein. Weiter geht es von hier aus mit Blick auf die Wildenburg über einen geteerten Weg hinunter ins Tal. Den Wildenburger Bach überquerend, passieren Sie bei einem moderaten Anstieg einen Waldweg, der nach Ziegenschlade führt. Von hier aus ist es nur noch ein Katzensprung hinauf zum Blumenberg und der Roten Kapelle. Hier soll sich der Richtplatz für die Hexen befunden haben. Dahinter beginnt der Abstieg in das Fachwerkdorf Friesenhagen mit der Kirche St. Sebastianus. Der Weg führt durch den Ort und ein kurzes Stück entlang der Hauptstraße, bevor er in den Wald abzweigt. Dem Pfad weiter folgend und vorbei an der Kreuzkapelle gelangen Sie schließlich an das denkmalgeschützte Wasserschloss Crottorf. Es gilt als eines der schönsten und besterhaltenen Wasserschlösser im Rheinland. Zurück zum Startpunkt führt die Route am Wassergraben des Schlosses entlang und überquert die Straße vor dem Wildenburger Hof.

Routenmarkierung

E-Wege-Markierung_05.jpg