Auenlandweg - ab Herbst 2020

Fabelhafte Wesen und mythische Landschaften

Bitte beachten Sie, dass der Weg zur Zeit zwar markiert ist, jedoch teilweise noch keine Einstiegs- und Thementafeln aufgestellt wurden.
Bis Ende des Jahres sollen alle Tafeln stehen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


_______________________________________________________________________________________________________________________


Länge: 3 km / Höhenmeter: 90 m / Dauer: 1-1,5 h

Start und Ziel: Wanderparkplatz bei Blickhausen

Die kurze Rundwanderung von ca. 3 km führt entlang weiter Wiesenlandschaften und durch dunkle Wälder. Die mystischen Landschaften rings um den kleinen Ort Blickhausen erinnern an die fantastische Welt von J.R.R. Tolkien. Geschnitzte Holzfiguren zeigen auf der Strecke fantastische Fabelwesen. Der Weg ist auch für Kinder gut zu bewältigen, allerdings ist er für Kinderwagen ungeeignet.

TOURPROFIL
• Abwechslungsreiche Rundwanderung durch weite Wiesenlandschaften und schattige Wälder
• Moderate Auf- und Abstiege
• für Kinder geeignet
• Geschnitzte Figuren am Wegesrand

HINWEIS
• Auf schmalen Pfaden hoch über der Sieg ist ein wenig Vorsicht geboten.


Download des GPX-Track dieser Route unter *Tourverlauf* möglich.

Trail&Rail

Höhenprofil

Etappe11_IMG_5087.jpg
Auenlandweg_Pixabay_.jpg
Auenlandweg_JenniferSiebert__klein.jpg
DSC00933.JPG
SchnitzereienamWegesrand.jpg

Start und Ziel
Wanderparkplatz bei Blickhausen an der K 129
(50°46‘40.6“N7°46‘23.0“E)


Anfahrt mit PKW:
A 560, mit Anschluss B 8 Richtung Uckerath, Weyerbusch, Altenkirchen, weiter auf der B 256 und B 62 nach Wissen, in Wissen abbiegen Richtung Schönstein, am Schloss Schönstein links auf die K 126 Richtung Mittelhof, hinter einem Wäldchen abbiegen auf die K 129 Richtung Blickhausen bis zum Wanderparkplatz.


Anfahrt mit ÖPNV:
TRAIL & RAIL: PERFEKTE BAHNANBINDUNG mit dem Rhein-Sieg-Express RE 9 (Aachen - Siegen), der Westerwald-Sieg-Bahn RB 90 (Limburg - Siegen).
Bahnhof Wissen: RE 9 und RB 90. Die live Abfahrtszeiten finden sie hier.
Vom Bahnhof Wissen über den Zuweg zum Natursteig Sieg, der Etappe 11 Richtung Scheuerfeld folgen


Gäste-Ticket sichern und kostenlos mit der Bahn fahren!

Los geht es am Wanderparkplatz in Blickhausen. Von hier oben bietet sich ein wunderschöner Ausblick in die weite, hügelige Landschaft. Vom Parkplatz aus führt der Weg zunächst ein kurzes Stück über eine asphaltierte Straße am Ortsrand von Blickhausen. Kurze Zeit später zweigt der Weg an einem von dichtem Wald gesäumten Feld ab. Mächtige Eichen stehen am Wegesrand. Bald darauf tauchen Sie in den schattigen Wald ein. Dann führt Sie der Rundweg zu einer Weggabelung, hinter dem Bauernhof schlängelt sich der Weg tiefer hinein in den dunklen Wald. Über Stock und Stein wandern Sie auf engen Pfaden am Steilhang oberhalb der Sieg durch eine sagenhafte Naturlandschaft. Sie folgen weiter dem Weg, der nun einen Schwenk in Richtung Firzelbachtal macht. Immer entlang des Firzelbachs gelangen Sie unter hohen Bäumen, die auch im Sommer genügend Schatten spenden, an eine asphaltierte Straße. Diese überquerend geht es von hier aus nun bergan zurück nach Blickhausen. Nach einem kurzen Stück durch den Wald gelangen Sie auf weichen Feldwegen entlang weitläufiger Wiesen wieder zu Ihrem Ausgangspunkt.

Routenmarkierung

E-Wege-Markierung_03.jpg