© Westerwald Touristik-Service

WesterwaldSteig 12. Etappe Weyerbusch - Flammersfeld (Ost-West)

Auf einen Blick

  • Start: Weyerbusch
  • Ziel: Südlicher Ortsrand von Flammersfeld (Hubertussteig), von hier führt ein Zuweg in den Ort
  • mittel
  • 14,77 km
  • 3 Std. 56 Min.
  • 269 m
  • 308 m
  • 199 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Durch das Raiffeisenland führt die Tour von Weyerbusch ins romantische Fachwerkdorf Mehren im Mehrbachtal und über Ahlbach mit schönen Gärten nach Flammersfeld.

WO DORFSCHÖNHEITEN VERFÜHREN, BAUERNGÄRTEN WUCHERN UND MEISTERHAFTES FACHWERK DEN TON ANGIBT

Einer für alle und alle für einen. Diesen Satz kannten wohl schon die drei Musketiere, aber er ist vielmehr Leitspruch einer Idee, die einstmals aus der Not geboren die ganze Welt erobert hat. Den Genossenschaftsgedanken setzte Raiffeisen auch hier in Weyerbusch in die Tat um und seine Verdienste machen ihn wohl zum berühmtesten Westerwälder. Am Backes-Haus und dem Raiffeisendenkmal halte ich die Erinnerung an ihn mit einem Foto fest und weiter geht es in das Mehrbachtal. Der Weg ist wunderbar abwechslungsreich und mündet in einen wahren Traum für Fachwerkliebhaber. In Mehren folge ich den 19 Stationen, die mich durch den Ort leiten und zu vielen schmucken Fassaden führen. Selbst die hübsche Kirche erstrahlt mit Fachwerk. Der dunkle Gewölbekeller nicht weit von ihr war hingegen vor vielen Hundert Jahren Gemeindegefängnis und erzeugt beim Betreten der Räume ein Stück Gänsehaut. Ich kehre dem Bullesje lieber den Rücken zu und freue mich auf die Landfrauenroute, eine Wegstrecke, die meine Etappe ein Stück weit begleitet. In Ahlbach erwarten mich weitere schöne Fachwerkhöfe. Versteckte Dorfidylle hinter Schwarzdornhecken, wo Kletterrosen in bunten Bauerngärten ranken und Margeriten um die Wette blühen. Wie ein verwunschener  Mär-chenwald wirkt der letzte Teil der Etap-pe. Von der Zeit vergessene alte Baumstümpfe und aus Stürmen geborener Astbruch in schattigen Niederungen, die in weichem Moos lagern und in ihrer Vergänglichkeit nach feuchter Erde duften. Das ist Waldromantik in ihrer schönsten Form!

Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.