Informationen

 

Die rheinland-pfälzische Stadt Kirchen im Westerwald bildet dank ihrer Lage nahe der Landesgrenze zu NRW ein Tor ins benachbarte Siegerland und Bergische Land und ist ein beliebter Startpunkt für Naturfreunde und kulturgeschichtlich Interessierte. Für sie ist sicher das Naturdenkmal Druidenstein aus vulkanischem Basalt interessant, die ehemalige Höhenburg und heutige Jugendherberge Freusburg oder der Aussichtsturm Ottoturm. Besucherstollen in Brachbach und Mudersbach erzählen Bergwerksgeschichten vom Schieferabbau. Auch die „Siegerländer Dom“ genannte Kirche St. Mauritius und Gefährten sowie der Tierpark in Niederfischbach, das Schloss Crottorf und die Barockkirche in Friesenhagen lohnen ein Abstecher.