Geopunkt "Devonplatz Krunkel-Epgert"

Auf einen Blick

  • Krunkel

Bauarbeiten in den 1990er Jahren haben hier devonzeitliche Gesteinsschichten angeschnitten. Der Devonplatz zeigt den Lebensraum dieses Erdzeitalters und informiert über die damaligen Fossilienfunde.

Im Sommer des Jahres 1999 wurden beim Neubau der ICE-Eisenbahn-Trasse von Köln zum Rhein-Main-Gebiet großflächig Gesteine aus der Zeit des Unter-Devons im Bereich der Ortschaften Hombach, Epgert, Krunkel und Willroth freigelegt.

Gefunden wurden Seeskorpione, Überbleibsel von Chasmataspiden (die sowohl Merkmale von Seeskorpionen als auch von Pfeilschwanzkrebsen aufweisen), ein Rest eines tausendfüßlerähnlichen Arthropoden und die ältesten im Rheinischen Schiefergebirge nachgewiesenen Spinnentiere.

Der Devon-Platz in Epgert nimmt Sie mit auf eine erdgeschichtliche Reise in die Zeit des Erdaltertums, welches vor 417 Millionen Jahren begann und vor etwa 358 Millionen Jahren endete. Hier erfahren Sie mehr von der Rheinischen Meeresstraße, dem bis zu 2,5 m großen Jaekelopterus Rhenanie und der Kollision des Old Red-Kontinent mit dem Kontinent Gondwansund.
 

Der Platz ist jederzeit kostenfrei zu besichtigen.

Auf der Karte

Geopunkt "Devonplatz Krunkel-Epgert"
Mittelstraße 1
56593 Krunkel
DE

E-Mail:
Webseite: www.vg-altenkirchen-flammersfeld.de/angebote-aus-der-region/bergbaugeschichte/devon-platz-in-epgert

Allgemeine Informationen

Weitere Sehenswürdigkeiten

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.