Stadtmauer

Wie viele andere deutsche Städte und Siedlungen auch, erhielt Siegburg im 13.Jahrhundert eine Stadtmauer, die ältere Wehranlagen aus Holz und Erde ersetzte. Die Mauer war anfänglich 70 - 80 Zentimeter stark und 6-7 Meter hoch und bestand hauptsächlich aus in Wolsdorf gebrochenen Tuffsteinen. Ab 1865 wurde die Mauer nach und nach abgerissen. Heute können Abschnitte der Mauer noch in der Ankergasse, dem kleinen Park am S-Carré und am Mühlengraben auf Höhe des Restaurants Medo besichtigt werden.

Adresse

An der Stadtmauer
53721 Siegburg
auf Karte anzeigen
20160929_90521.jpg