Fotosafari auf dem Wildwiesenweg

Für junge Entdecker!

Gesucht: Ameise, Assel, Hummel, Schmetterling, Schwarzstorch, Waldeidechse und Wildkatze. Diese und noch viele andere, zum Teil seltene Tiere leben im Wald und auf den Feldern und Wiesen des Mengbachtals. Wer vier von ihnen entdeckt, fotografiert und die Bilder einsendet, nimmt an einem Gewinnspiel teil.

Doch die Teilnahme an der Fotosafari vermittelt Kindern noch mehr als nur die Lust auf lockende Preise: Stille aushalten, sich konzentrieren und den Blick für die kleinen und größeren Bewohner der Landschaft schärfen.


Wo ist das?

Für die Fotosafari geht's zum "Wildwiesenweg"
Start ist hier der Wanderparkplatz Bourauel. Dazu nach Eitorf-Bourauel fahren, dort den "Hohner Weg" Richtung Hohn nehmen. Der Wanderparkplatz liegt in einer engen Linkskurve auf der rechten Seite.

Für Kinder geeignet

Entdecken
Der Wildwiesenweg führt durch ein Naturschutzgebiet, in dem viele, zum Teil seltene Tiere leben. Mit etwas Glück und Aufmerksamkeit kannst du sie entdecken.

Ablichten
Versuche möglichst viele Tiere zu fotografieren! Das ist gar nicht schwer. Ameisen und Asseln zum Beispiel sind häufig zu finden. Weil aber manche der auf dem Flyer abgebildeten Tiere sehr scheu sind, haben die Erfinder dieser "Safari"ein wenig nachgeholfen: Am Wegesrand sind an einigen Bäumen nicht ganz echte Tiere versteckt. (Tipp: öfter mal nach oben schauen!)

Bitte Vorsicht
Im Naturschutzgebiet solltest du die Wege nicht verlassen. Und Achtung: die Jagdwildattrappen des Bogenschützenvereins gehören nicht zur Fotosafari !

Gewinnen

Wenn du vier der sieben abgebildeten Tiere entdeckt und fotografiert hast, sende die Bilder per E-Mail an: info[a]naturregion-sieg.de

Alle richtigen Einsendungen nehmen an unserem jährlichen Gewinnspiel teil. Einsendeschluss ist der 31.12.2016.
Zugewinnen gibt es eine Übernachtung für die ganze Familie in der Naturregion Sieg, Gutscheine für Kletterwald und Schwimmbad und viele tolle Sachpreise.

Unsere Touren-App finden Sie hier: