Geführte Wanderung - Mönchweg

Dieser abwechslungsreiche Rundwanderung vermittelt einen kleinen Eindruck von der Landschaft unterhalb der Wahnbachtalsperre in ihrer Natürlichkeit und Veränderung. Das Leben im Vallis felix, dem seligen Tal, wurde von der Mitte des 13. bis zum Beginn des 19. Jh. durch das Franziskanerkloster geprägt (1231 erstmals urkundlich erwähnt, war es das erste Franziskanerkloster nördlich der Alpen). Mit zunehmender Bewirtschaftung der klösterlichen Anlagen entwickelte sich die Besiedlung des Tales. Menschen fanden Arbeit und geistigen Beistand. Von den Gebäuden blieb die im 13. Jh. erbaute und Ende des 19. sowie Mitte des 20. Jh. umfassend renovierte Klosterkirche (älteste Franziskanerkirche in Deutschland) erhalten. Heute ist das Bild des Tals wesentlich durch die Wahnbachtalsperre mit ihrer mächtigen Staumauer geprägt. Die so veränderte Landschaft schafft völlig neue Perspektiven und Aktivitätsmöglichkeiten.

TOURPROFIL
• Ruhige Waldwege und asphaltierte Sträßchen
• steiler kurzer Pfadabschnitt zur Talsperre
• schöne Rastplätze
• Einkehrmöglichkeiten in Siegburg und Hennef

TIPP
• zahlreiche Infostationen laden dazu ein, Menschen, Geschichten und Landschaft zu begreifen
• Klosterkirche mit romanischem Wandtabernakel

Erfahrungsbericht bei www.wandernbonn.de

WANDERN MIT HUND
• einige Waldpassagen
• mehrere Trinkmöglichkeiten für Hunde

Link