Astrid Lindgren: Die Menschheit hat den Verstand verloren

Ein künstlerisches Plädoyer von Irmgard Scheier für ein gleichberechtigtes und friedliches Miteinander in einem für die Welt offenen Europa.

Aus ihren Tagebüchern 1939-1945

Jahre bevor ihre berühmten Kinderbücher entstanden, schrieb Astrid Lindgren ihre Gedanken über das dunkelste Kapitel des 20. Jahrhunderts in ihren Tagebüchern nieder. Sie schildert ihren Alltag, dokumentiert und kommentiert Kriegsnachrichten, Zeitungsberichte, Briefe. Nachdenklich und betroffen stellt Astrid Lindgren in ihren Tagebüchern Fragen, die heute wieder von erschreckender Aktualität sind:


Was tun, wenn Fremdenfeindlichkeit und Rassismus das Denken und Handeln der Menschen bestimmen?


Das Programm versammelt dazu Lieder in unterschiedlichen europäischen Sprachen. Sie erinnern an den Widerstand in den besetzten Ländern, an die Leiden der jüdischen Bevölkerung und an Erfahrungen von Künstlern im Exil; es sind auch einige der bekanntesten Volkslieder aus Schweden darunter sowie Kinderlieder aus Nord- und Osteuropa.


Eva Mattes (Lesung und Chansons) steht seit mehr als 40 Jahren auf fast allen großen deutschsprachigen Theaterbühnen und vor der Kamera. Seit 1966 spielte sie in ca. 200 Kino- und Fernsehfilmen sowie Theaterinszenierungen. Für ihre Film- und Bühnenrollen wurde sie vielfach ausgezeichnet. Neben ihrer Schauspielkunst pflegt Eva Mattes noch eine weitere Leidenschaft: Das Singen und das Rezitieren von Gedichten. Seit 1978 arbeitet sie künstlerisch mit der Dirigentin und Autorin Irmgard Schleier zusammen.


Mit
Dariusz Świnoga: Solo-Akkordeon
Irmgard Schleier: Klavier, Programm, Einrichtung, Künstlerische Leitung

Veranstaltungsort

kulturWERKwissen

Walzwerkstraße 22

57537 Wissen

Ansprechpartner

kulturWERKwissen

Walzwerkstraße 22

57537 Wissen

Tel: +49 (0) 2742 911664

Fax: +49 (0) 2742 911665

Veranstalter

kulturWERKwissen

Walzwerkstraße 22

57537 Wissen

Tel: +49 (0) 2742 911664

Fax: +49 (0) 2742 911665

Links